WATLOW
Watlow Weltweit  |   Site Map  |   Suche: 

News

Der neue indirekte Wärmetauscher HYDROSAFE™ von Watlow eignet sich besonders für Sperrgasanwendungen bei Gleitringdichtungen (Dry Seal Gas)

12 February, 2014

 Watlow®, ein führendes Unternehmen in der Konstruktion und Herstellung kompletter thermischer Systeme, stellte vor kurzem den neuen indirekten Wärmetauscher HYDROSAFE™ vor, welcher speziell für Gasdichtungen konzipiert wurde.

Der neue HYDROSAFE kann schnell und einfach installiert werden, da das Heizelement, der Behälter, die Isolierung, das Anschlussgehäuse, die Anbauplatte, die Einlauf- und Auslaufstutzen in einer kompletten Baueinheit untergebracht sind.

Das Gas wird in einem gezogenen Rohr mit kleinen Durchmesser erhitzt, um auch Anwendungen mit höhen Drücken abdecken zu können. In Kombination mit einem Watlow HYDROSAFE Regelschrank, ermöglicht das System sehr flexible Heiz-Modi, um Veränderungen der Gasströme oder Gasbeschaffenheiten zu kompensieren.

Die Konstruktion des HYDROSAFE bietet viele Vorteile: Die nicht-geschweißte und voll integrierte Baueinheit minimiert potentielle Schwachstellen (Leckagen) und ermöglicht so auch einen hohen Betriebsdruck. Das Edelstahlrohr aus 316L für das Medium ist vom Heizelement getrennt, wodurch eine Kontaminierung verhindert wird. Dies ermöglicht zusätzlich auch die effiziente Beheizung von sensitiven Materialien und gewährleistet einen sicheren Betrieb, da ein Ausfall des Heizers weder Lecks, noch andere Schäden verursacht. Durch den kleinen Durchmesser und das geringe Volumen der druckbeaufschlagten Teile, kann der HYDROSAFE in vielen Ländern ohne eine Druckgerätezulassung betrieben werden.

Die kleine Bauweise des HYDROSAFE versichert, dass kein wertvoller Platz auf Offshore Plattformen in Anspruch genommen wird und die geringe Masse erhöht die Anforderungen an die Auftriebskräfte nur minimal. Diese integrierte Baueinheit eignet sich jedoch auch für „Onshore“ Anwendungen.

“Der neue HYDROSAFE von Watlow eignet sich besonders für raue Arbeitsbedingungen, wie sie beispielweise in der Förderung, Suche und Raffination von Erdöl, der Petrochemie und weiteren zu finden sind, da es klein, robust und nicht-kontaminierend ist.“, sagte Dennis Long, Marketingleiter Energy Process. „Kunden, die den HYDROSAFE bereits getestet haben, sind von seiner Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit begeistert.“

Über Watlow

Watlow konstruiert und stellt industrielle Heizelemente, Temperatursensoren, Regler, unterstützende  Software und Baugruppen her – alle Komponenten eines thermischen Systems. Wir arbeiten partnerschaftlich mit unseren Kunden zusammen, um die thermische Leistung zu verbessern, Designzeit zu verkürzen und die  Effizienz der Produkte und Anwendungen zu verbessern. 

Wir bringen fachliches Wissen in eine Vielzahl von Anwendungen ein, wie beispielsweise der Energietechnik,  Halbleiterverarbeitung, in Umweltkammern,  bei der Dieselabgasnachbehandlung, in der Großküchentechnik und den Biowissenschaften.

Seit unserer Gründung 1922  haben wir unser Produktportfolio, unsere Markterfahrung und die globale Präsenz stetig erweitert. Wir besitzen mehr als 450 Patente und beschäftigen rund 2000 Mitarbeiter, die in neun Produktionsstätten in den USA, Mexiko, Europa und Asien arbeiten. Zudem unterhalten wir Vertriebsniederlassungen in 16 Ländern weltweit. Unsere Firma wuchs exponentiell, jedoch halten wir an unserem Versprechen fest: Unsere Kunden mit den besten Produkten und dem besten Service für ihre individuellen Anforderungen zu bedienen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Watlow GmbH
Lauchwasenstr. 1
76709 Kronau
Tel.: +49 7253/9400-0
Fax:  +49 7253/9400-901
Internet:  www.watlow.de
Email:   info@watlow.de